Repeater und Gateway im Digitalfunk

...wussten Sie schon,

dass es im Digitalfunk verschiedene Modi gibt, um die Reichweite zu vergrößern oder andere Funkgeräte an das TETRA-Netz anzubinden? Diese Modi heißen Repeater und Gateway.

Weiterlesen: Repeater und Gateway im Digitalfunk

Info zum ePB (erweiterter Probebetrieb) Digitalfunk

Während des erweiterten Probebetrieb (ePB) sollen umfangreiche Tests im Digitalfunknetz erfolgen. Auf Grundlage des Rahmentestkonzeptes Bayern sind durch die regionalen Projektgruppen Tests vor Ort vorzubereiten, durchzuführen und für die Auswertung zu dokumentieren.
Ein dreiphasiges Modell beschreibt den Gesamtablauf, der mit Beginn des ePB startet.

Weiterlesen: Info zum ePB (erweiterter Probebetrieb) Digitalfunk

Die Sicherheitskarte

... wussten Sie schon,

dass die BOS-Sicherheitskarte mit einer SIM-Karte im Handy vergleichbar ist? Jedes Funkgerät muss eine eingelegte BOS-Sicherheitskarte haben, um sich ins digitale Netz einbuchen und funken zu können. Wird ein Funkgerät verloren oder gestohlen, muss der Verlust gemeldet werden. Die Sicherheitskarte wird dann gesperrt und das Funkgerät ohne gültige Karte unbrauchbar. Wird ein Fahrzeug oder ein Funkgerät in die Werkstatt gebracht, muss die Sicherheitskarte vorher entnommen werden.

Weiterlesen: Die Sicherheitskarte

TMO & DMO

... wussten Sie schon,

dass der aus dem Analogfunk bekannte Fahrzeugfunk und Einsatzstellenfunk im Digitalfunk erhalten bleibt? Wir müssen uns nur an neue Bezeichnungen gewöhnen.

Beim Fahrzeugfunk wird jeder Funkspruch an einen ortsfesten Sendemast übermittelt. Im Analogfunk passiert dies im 4-Meter-Band. Da die Sendemasten im Digitalfunk ein Netz bilden, spricht man hier von Netzmodus. Gebräuchlich ist auch die Abkürzung TMO ("Trunked Mode Operation").

Weiterlesen: TMO & DMO

Gruppen

... wussten Sie schon,

dass die Kanäle des Analogfunks im Digitalfunk Gruppen "heißen". Die Festlegung welche Gruppen es künftig geben soll, wird mit dem Fachbbegriff Fleetmapping bezeichnet. Für die Einsatzkräfte vor Ort ändert sich fast gar nichts, denn die bestehenden Kanäle werden in die neuen Gruppen übernommen.

Weiterlesen: Gruppen