Die Sicherheitskarte

... wussten Sie schon,

dass die BOS-Sicherheitskarte mit einer SIM-Karte im Handy vergleichbar ist? Jedes Funkgerät muss eine eingelegte BOS-Sicherheitskarte haben, um sich ins digitale Netz einbuchen und funken zu können. Wird ein Funkgerät verloren oder gestohlen, muss der Verlust gemeldet werden. Die Sicherheitskarte wird dann gesperrt und das Funkgerät ohne gültige Karte unbrauchbar. Wird ein Fahrzeug oder ein Funkgerät in die Werkstatt gebracht, muss die Sicherheitskarte vorher entnommen werden.

Die BOS-Sicherheitskarte wird ausgegeben von der BDBOS (Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben). Auf ihr ist unter anderem eine eindeutige Kennung gespeichert.

 

Quelle: Grundwissen Digitalfunk - http://www.digitalfunk-hochfranken.de